On est chez nous! - Wir sind hier zu hause!

12.03.2016

Identitäre Aktivisten der französischen Génération Identitaire blockierten heute Morgen die Zufahrten der Stadt Calais, um ein Zeichen gegen den andauernden Zustrom von Migranten zu setzen.

Die Polizei ging mit aller Härte gegen die französische Jugend vor, die ihre Heimat gegen die Invasion illegaler Einwanderer verteidigt! Die Identitären dazu:

>>Da sich der Staat als unfähig erweist, die Bürger von Calais zu verteidigen, besetzen seit heute Morgen um 7:30 Uhr 130 Aktivisten der Génération Identitaire drei Brücken, die den Zugang zur Stadt Calais durch Migranten ermöglichen.

Seit Monaten ist Calais in Frankreich zum Symbol einer wahrhaftigen Invasion geworden, die unseren Kontinent bedroht.

Gewalt gegen die Ordnungskräfte, als auch gegen PKW- und Berufskraftfahrer, städtische Aufstände, soziale Verwerfungen und ökonomische Zerfallserscheinungen – Mit zunehmender Geschwindigkeit ist dies in den letzten Wochen zum Alltag in der Märtyrerstadt geworden. Ungezählt sind die Gewalttaten im „Dschungel“ (selbst mehrere Journalisten bekamen dies zu spüren), als auch sexuelle Übergriffe, mitunter auch auf Minderjährige.

Diese Situation ist das Ergebnis einer unverantwortlichen Politik, dessen Schuldige sowohl die führenden Politiker auf nationaler, wie auch europäischer Ebene in Paris, Berlin und Brüssel sind.

Da sich die Regierungen weigern, ihre Bevölkerungen zu beschützen, indem sie die nationalen und europäischen Grenzen wiedererrichten, werden sie erleben müssen, wie ihre Völker Barrikaden errichten, wie es heute Morgen in Calais der Fall war.<<

Wir gratulieren den Gefährten aus Frankreich zu dieser gelungenen Aktion!

On est chez nous! - Wir sind hier zu hause! On est chez nous! - Wir sind hier zu hause!